Österreichischer Volleyballverband - Beach 
 
AUSTRIA Volleyballteam blo(ck)ggt, #19
06.09.2012 00:06

'Mitspielen ist uns zu wenig!"

Für das AUSTRIA Volleyballteam startet heute Abend im Budocenter (18.00 Uhr) die Qualifikation für die EM-Endrunde 2013. Dem Tiroler Peter Wohlfahrtstätter ist die Wiener Volleyball-Hochburg nach drei Profi-Saisonen bei den hotVolleys ans Herz gewachsen.

Wien hat schon ein ganz besonderes Flair. Und es gibt wohl kaum einen Ort in Wien, den ich besser als das Budocenter kenne. In den drei Jahren bei den hotVolleys habe ich sicher über Tausend Stunden in der Halle verbracht und viel dazugelernt. So fühlt es sich für mich auch nach einem Jahr in Belgien noch fast wie zuhause an, wenn ich in die Halle komme und mit dem Team trainiere. Nachdem in unserer Mannschaft mehrere 'Ex-Hotties" (Guttmann, Ichowski, Schneider, Kroiss, Binder, Frühbauer) sind, stehe ich mit diesem Gefühl nicht alleine da. Zusätzlich zu den heimischen Fans, bedeutet das also für uns sicher einen zusätzlichen Heimvorteil.
Wien hat natürlich auch viele andere Vorzüge. Dazu zähle ich unter anderem den Naschmarkt. Gemeinsam mit Oli Binder und Philipp Kroiss haben wir die 'alten Zeiten" wieder aufleben lassen und am freien Wochenende einen Zwischenstopp an der Wienzeile eingelegt.
Seitdem liegt unser Fokus aber wieder voll auf der EM-Quali. Körperlich fühle ich mich nach den anstrengenden Spielen in Spanien Tag für Tag besser. Für das Auftaktmatch steht einer Topleistung also nichts im Weg. Als Team ist unser Ziel klar: Mitspielen allein ist uns zu wenig. Wir wollen auch gewinnen.
Damit setzen wir uns zwar selbst ein bisschen unter Druck. Mit dieser Belastung müssen wir mittlerweile aber schon klarkommen. Entscheidend wird wohl sein, wie konstant wir unsere Leistung abrufen können. Denn in zwei Turnieren und sechs Spielen kann einiges passieren. Deswegen wollen wir auch unbedingt mit einem Sieg gegen Mazedonien starten und das Momentum gleich auf unsere Seite bringen. Während die Mazedonier für uns eher unbekannt sind, kennen wir die Kroaten und die Tschechen sehr gut. Die Tschechen aus der European League und aus den europäischen Topligen. Die Kroaten teilweise noch aus den MEL-Duellen mit Zagreb und im Fall ihres Topstars Omrcen aus der italienischen Liga und den Champions League Duellen von Hypo Tirol Innsbruck mit Macerata.
Apropos internationale Topteams. Vor kurzem habe ich erfahren, dass ich mit Antwerpen wenige Tage nach meiner Ankunft ein Turnier gegen Tours (FRA) und Berlin spielen werden. Darauf freue ich mich natürlich schon ein sehr, denn beide Teams sind die aktuellen Landesmeister und damit Champions League Fixstarter!
Bis dahin werde ich aber alles daran setzen, dass wir uns vom Nationalteam mit einem Erfolgserlebnis in die Meisterschaften verabschieden können. Dazu brauchen wir aber unbedingt die Unterstützung der Fans!
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
- STA


Archiv

errea pointPowersportsSportministeriumTeam Rot Weiß RotSporthilfeBundes-SportförderungsfondsDenizBank AGdigital.orf.atSommersport-Spot der NADA Austria!NeahoeTicket