Österreichischer Volleyballverband - Beach 
 
Sonntag Finalauftakt für Zass in der DVL
18.04.2013 22:45

Unsere Stars in Europa,#28


Nach zwei Wochen nach dem souveränen Finaleinzug des VfB Friedrichshafen, beginnt für die Häfler am kommenden Sonntag die Finalserie (Best-of-five) mit einem Auswärtsmatch in Berlin.
Nachdem sich Thomas Zass und Co. Zuletzt stark verbessert präsentierten, beginnt nun endgültig die Titeljagd.
Der Papierform nach, heißt der klare Favorit dennoch Berlin Recycling Volleys. Einerseits gewann der Titelverteidiger beide bisherigen Saisonduelle gegen den zwölffachen Meister Friedrichshafen (3:1 und 3:2, Anm.). Andererseits mussten sich die Hauptstädter in dieser Saison in Deutschland überhaupt erst zweimal geschlagen geben (Pokal: Generali Haching, DVL: TV ingersoll Bühl).
Bemerkenswert ist außerdem die Tatsache, dass die Berliner das einzige Team sind, das den neuen CEV Champions League Sieger Lokomotiv Novosibirsk besiegen konnte.
In einem Finale haben diese Ergebnisse natürlich keinen Wert. So könnte dem VfB Friedrichshafen in der Rolle des Jägers die Überraschung gelingen. Besonders nachdem die Formkurve der Häfler steil nach oben zeigt!

Bis auf Thomas Zass, der theoretisch bis zum 8. Mai mit dem VfB Friedrichshafen im Einsatz sein könnte, beginnt für die restlichen ÖVV-Auslandsakteure bereits am 26. April bzw. 1. Mai die Vorbereitung mit dem AUSTRIA Volleyballteam.
So trainieren Marcus Guttmann, Florian Ringseis und Philip Ichovski ab 26. April mit dem Juniorennationalteam. Oliver Binder, Peter Wohlfahrtstätter und Philip Schneider starten zusammen mit dem restlichen Teamspielern offiziell am 1. Mai. - STA


Archiv

errea pointMikasa OutletPowersportsSportministeriumTeam Rot Weiß RotSporthilfeBundes-SportförderungsfondsDenizBank AGdigital.orf.atSommersport-Spot der NADA Austria!NeahoeTicket