Österreichischer Volleyballverband - Beach 
 
Alexander Tusch
24.07.2015 11:12

Spielerportraits AUSTRIA Volleyballteam

Alexanders Eltern haben ihm das Volleyball-Spielen ja quasi in die Wiege gelegt – daher wundert es wenig, dass der athletische Tiroler bereits drei Meistertitel mit dem Verein Hypo Tirol mitbestreiten konnte. Zu Beginn war es das Fußball-Spielen, aber als Naturtalent von Bewegungen jeglicher Art gibt es nur wenige sportliche Betätigungen, die er nicht mit Begeisterung beherrscht. Im Volleyball jedoch hat Alex seine Passion entdeckt. Vor allem die Herausforderung, dass ihm jedes Spiel etwas Neues, Komplexes und jede Minute viel Action bietet, bringt ihn dazu Unglaubliches zu schaffen! Spielerisch steht er dabei ganz im Zeichen des Skorpions: er kann ruhig und schleichend sein und im dem Moment, auf den es ankommt, ist er schnell, blendet seine Umgebung aus und fokussiert seine Kraft auf einen Punkt. Zack! oder besser gesagt: Tusch! und das Zuspiel sitzt! Auch wenn er im Vorhinein nicht weißt, was passiert wird, Alexander ist gewappnet. Aber nicht nur die Sportart an sich hat es ihm angetan – es sind auch seine Fans, die ihn motivieren und anspornen! Allen voran ist seine Familie zu nennen, welche ihn auf jedem Spiel begleitet und anfeuert. Die Fan-Base der Familie liegt in Hall in Tirol, hier gibt es einen eigenen Banner mit dem Tuschi Corner um die Fangemeinde nach den Spielen zu versammeln und die Erfolge auch entsprechend zu feiern. Am nächsten Tag geht auch längeres Ausschlafen für ihn in Ordnung, wobei Alexander mittlerweile eher zum Frühaufsteher geworden ist, um den Tag optimal zu nutzen. Dabei hat sich schon ein Rhythmus eingeschlichen: da Alexanders Körper nach Bewegung schreit und seine beste Trainingszeit – entsprechend dem Trainingsplan der Nationalteams – nachmittags ist, muss er den Sportentzug anders ausgleichen, zum Beispiel mit Tennis oder Squash. Manche Menschen machen ein Nachmittagsschläfchen, Alex lieber Sport. Das zeigt sich auch in Urlauben, bei denen er höchstens ein paar Stunden am Strand in der Sonne liegt und gute Krimis und Thriller liest, dann aber lieber wieder mehr Action in seinem Tagesplan hat. Der Tiroler ist auch sehr naturverbunden und hat im Spazieren gehen (neben vielen anderen Sportarten) auch einen guten Weg gefunden, wieder neue Energie zum Volleyball-Spielen zu tanken. Alexander ist sehr vielseitig und hat auch einen Lieblingswitz. Wer diesen hören möchte, kommt am besten in den Tuschi Corner in Hall in Tirol ;) - THA/FRU


Archiv

errea pointPowersportsSportministeriumTeam Rot Weiß RotSporthilfeBundes-SportförderungsfondsDenizBank AGdigital.orf.atSommersport-Spot der NADA Austria!NeahoeTicket