Österreichischer Volleyballverband - Beach 
 
Rührendes Schreiben von Toni Schiller
09.08.2017 11:02

ÖVV-Mitbegründer von Beach-WM begeistert

Insgesamt 180.000 Zuseher im Stadion und 1,9 Millionen vor den Fernsehern hat die "FIVB World Championships 2017 presented by A1" auf der Wiener Donauinsel in ihren Bann gezogen und begeistert. Das zeigen auch die vielen positiven Reaktionen, die den ÖVV erreicht haben. Eine davon stach besonders heraus. Sie stammt von Toni Schiller, Proponent und Gründungsmitglied des ÖVV, hier im vollen Wortlaut nachzulesen:

Werte Sportfreunde !
Lieber Peter Kleinmann !

"Als 94 jähriger "Altspatz" des ÖVV möchte ich meine lobende Worte über die Organisation, Durchführung und den Ablauf der Beachvolleyballweltmeisterschaft aussprechen. Die Idee diese Spiele von Klagenfurt – Wörthersee nach Wien- Donau zu verlegen, ist schon ein Meisterwerk. Die riesige Arena, das volle Stadion, vor allem die Zuschauermassen zeigen das große Interesse am Volleyballsport. Wien bzw. Österreich wurde auf diese Weise in die Welt getragen, dafür gehört Euch allen Aktivisten, das Ehrenkreuz der Republik Österreich verliehen, dem Urheber des Beachvolleyballsport Hannes Jagerhofer im Besonderem. Die Spiele waren alle sehr interessant und aufregend, vor allem, wenn es um österreichische Aktive handelte. Große Leistungen zeigten sowohl Frauen als auch Männer. Doppler und Horst konnten sich mit dem Vizeweltmeister für Österreich krönen. Ein toller Erfolg. Solche Veranstaltungen sind lobenswert und völkerverbindend, müssten öfter durchgeführt werden. Dankeschön für die Übertragungen."

ÖVV-Präsident Peter Kleinmann bedankte sich folgendermaßen: "Lieber Toni, alle, die einen Beitrag für die Heim WM geleistet haben, sind stolz auf dieses Schreiben."

sportlive.at - ÖVV/CHS


Archiv

errea pointPowersportsSportministeriumTeam Rot Weiß RotSporthilfeBundes-SportförderungsfondsDenizBank AGdigital.orf.atSommersport-Spot der NADA Austria!NeahoeTicket