Österreichischer Volleyballverband - Beach 
 
Raiffeisenclub Wolfurttrophy
13.08.2017 02:07

Top-Favoriten um Turniersieg

Auch am zweiten Tag der Raiffeisenclub Wolfurttrophy setzten sich bei kalten Temperaturen, aber einem sehr gut besuchten Center Court sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die Favoriten durch. Am Sonntag steigen in Wolfurt, dem ältesten Beach Volleyball Turnier Österreichs, die Semifinal- und Finalspiele.

Die Publikumslieblinge und Lokalmatadore Baldauf/Murauer schafften den Einzug ins Viertelfinale. Dort war allerdings Endstation: Baldauf/Murauer verloren gegen die topgesetzten Schnetzer/Eglseer klar 0:2. Diese treffen im Semifinale auf die Brasilianer Marcio/Vinicius.

Simon Baldauf: "Die Wolfurttrophy ist für uns Gänsehautfeeling pur. Es ist schön, hier Fünfter und so unterstützt zu werden, aber es schmerzt doch, zu Hause am Sonntag nicht spielen zu dürfen."

Peter Eglseer: "Sensationell, was hier in Wolfurt auf die Beine gestellt wird. In der Früh hatte es zwölf Grad und es hat geregnet, jetzt haben wir in einer vollen Arena gespielt. Ich glaube, das geht nur in so einem Ort, der so eine Begeisterung auslöst."

Vorjahressieger Hörl, der kommende Woche aufgrund der verletzungsbedingten Absage von Doppler mit Vize-Weltmeister Horst bei der Europameisterschaft starten wird, steht mit Partner Huber erwartungsgemäß im Semifinale. Die beiden Gruppensieger gewannen im Viertelfinale gegen Hölzel/Konrad klar 2:0. Auch die derzeit Führenden der Wertung der Austrian Beach Tour, Frühbauer/Wutzl, hatten mit Waller/Trummer im Viertelfinale keine Probleme, treffen nun auf Huber/Hörl.

Xandi Huber: "Es fühlt sich super an, wieder in Wolfurt zurück zu sein. Es ist wirklich beeindruckend, wie lässig das organisiert ist und wie professionell die österreichische Tour aufgezogen ist."

Bei den Frauen setzten sich die an Nummer 1 gesetzten Rimser/Plesiutschnig souverän durch: nach dem Gruppensieg qualifizierten sie sich direkt für das Viertelfinale, dort war gegen die WM-Teilnehmerinnen auch für Wiesmeyr/Dörfler kein Kraut gewachsen: Rimser/Plesiutschnig gewannen 2:0 und spielen im Semifinale gegen Fankhauser/Almer.Das zweite Semifinale bestreiten Teresa Strauss mit Partnerin Lovsin (nach 2:0-Sieg gegen Mitter/Goger) gegen Teufl/Zass (2:0 gegen Klopf/Freiberger).

ERGEBNISSE
http://www.austrian-beachtour.at/2017/verweise/live/live

PROGRAMM SONNTAG
09:00 Uhr: Frauen: Semifinale 1
10:00 Uhr: Frauen: Semifinale 2
11:00 Uhr: Männer: Semifinale 1
12:00 Uhr: Männer: Semifinale 2
13:00 Uhr: Frauen: Kleines Finale
14:00 Uhr: Frauen: Finale
15:00 Uhr: Männer: Kleines Finale
16:15 Uhr: Männer: Finale

AUSTRIAN BEACH TOUR Supercup Series 2017
5. bis 7. Mai 2017: Supercup: Neusiedl am See
30. Juni bis 2. Juli 2017: Beachcup: Fürstenfeld
11. bis 13. August 2017: Supercup: Wolfurt
25. bis 27. August 2017: Staatsmeisterschaften: Litzlberg am Attersee

Mehr Infos unter:
http://www.austrian-beachtour.at oder
https://www.facebook.com/austrianbeachtour
http://www.vcwolfurt.at - PM/RED


Archiv

errea pointPowersportsSportministeriumTeam Rot Weiß RotSporthilfeBundes-SportförderungsfondsDenizBank AGdigital.orf.atSommersport-Spot der NADA Austria!NeahoeTicket